Film Nerd Klassik: King Kong 1976

Mit „King Kong“ verfilmte John Guillermin 1976 den Film „King Kong und die weiße Frau“ neu. Ein Jahr später wurde er für den Oscar in den Kategorien beste Kamera und bester Ton nominiert. In dem Film geht es um den Paläontologen Jack Prescott, gespielt von Jeff Bridges. Er schmuggelt sich auf das Expeditionsschiff einer Ölgesellschaft. Diese vermutet Ölvorkommen bei einer einsamen Insel im Pazifik, Prescott hingegen hoff auf Riesenaffen. Dann entdeckt er Dwan (Jessica Lange). Sie hat sich nach einem Sturm als einzige Überlebende in ein Gummiboot flüchten können. Dawn wird gerettet. Gemeinsam machen sie sich auf, um die Insel zu erkunden … Film-Experte David Thun hat eine klare Meinung zu den Schauspielern: „Jeff Bridges spielt eine gute Rolle, er hat das gut umgesetzt. Jessica Lange schreit mir zu viel.“ Insgesamt vergibt er 4 bis 5 Sterne für den Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.